Über uns

Die Entstehung des Vereins

Vor dem Hintergrund der angestrebten Fusionierung der Theater Vorpommern mit den Theatern Neubrandenburg und Neustrelitz zum Staatstheater Nordost war es der Hansestadt Stralsund Ende letzten Jahres möglich, eine Vielzahl von historischen Kostümen aus dem Greifswalder Theaterfundus zu übernehmen. Es handelt sich dabei um jene Kostüme, in denen sich Stralsunder und Gäste der Stadt beim beliebten Festumzug zum Auftakt des historischen Stadtfestes „Wallensteintage“ präsentieren.

Doch wo sollen diese Kostüme gelagert werden und wer soll sich um diese Kostüme kümmern? Die Stadt allein kann das nicht leisten. Schnell war eine Lösung gefunden: Acht Enthusiasten stellten sich der Herausforderung und gründeten am 15.11.2016 den Stralsunder Traditionsverein e. V., um die im Eigentum der Stadt Stralsund befindlichen Kostüme zu bewahren und zu pflegen.  Als Fundus dient uns dabei das alte Speichergebäude Katharinenberg 34, in dem sich derzeit ca. 350 Kostüme befinden.

Unsere aktuelle Vereinstätigkeit

Mit viel Arbeits- und Zeitaufwand hat sich unser Verein zunächst damit beschäftigt, eine grundlegende Infrastruktur in dem seit Jahren leerstehenden Speicher zu schaffen. Wir haben Müll und Staub beseitigt, Tische, Stühle und Schränke beschafft und für die Anbringung von Kleiderstangen gesorgt.

Momentan befassen wir uns vorrangig mit der Katalogisierung des vorhandenen Kostümbestandes und dessen Instandsetzung und Pflege, um dann den traditionellen Festumzug im Rahmen der Wallensteintage im Juli 2017 mit diesem Kostüme auszustatten zu können. Derzeit befinden sich ca. 350 Kostüme in unserem Fundus.

Unsere Vision

Neben der Arbeit mit und an historischen Kostümen ist es ein längerfristiges Ziel unseres Vereins, heimisches Brauchtum, längst vergessene Traditionen und altes Handwerk wie z. B. das Spinnen zu erforschen, zu pflegen und der Öffentlichkeit im Rahmen städtischer Veranstaltungen wie dem Regionaltag im Tierpark, der Langen Nacht des offenen Denkmals oder dem Erntedankfest zugänglich zu machen.
Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die mit kreativen Ideen und handwerklichem oder handarbeitlichem Geschick unsere erfolgreich begonnene Vereinstätigkeit unterstützten möchten.